Generalversammlung 2024

Generalversammlung 2024

Auch in diesem Jahr möchten wir alle Mitglieder und Interessierten zur Jahreshauptversammlung am Freitag den 23. Februar 2024 um 20 Uhr im Gasthaus Schwanen in Ichenheim einladen.

Tagesordnung Generalversammlung 23. Februar 2024

TOP   1: Begrüßung

TOP   2: Totenehrung

TOP   3: Tätigkeitsbericht der Schriftführerin

TOP   4: Bericht der Kassiererin

TOP   5: Bericht der Kassenprüfer

TOP   6: Wahl der Kassenprüfer

TOP   7: Bericht des Dirigenten

TOP   8: Ehrungen

TOP   9: Entlastung der Gesamtvorstandschaft

TOP 10: Satzungsänderung

TOP 11: Neuwahlen

TOP 12: Verschiedenes

Anträge können in die Tagesordnung aufgenommen werden, wenn sie mindestens von 10 Mitgliedern unterschrieben und spätestens drei Tage vor der Generalversammlung beim Vorstand schriftlich mit Begründung eingereicht werden.

Vorschlag der Gesamtvorstandschaft zur Änderung der Satzung:

§6 Der Vorstand besteht aus mindestens drei und höchstens fünf gleichberechtigten Vorständen, welche aus den Mitgliedern des Vereins gewählt werden können. Der Verein wird durch jeweils zwei Vorstände gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

§7 Der Gesamtvorstand setzt sich aus gewählten Vertretern der Generalversammlung sowie der/dem Dirigenten/in und dem/der Jugendleiter/in (Vorstand der Bläserjugend MVI e. V.) zusammen.

Gewählt werden:

1. mind. drei bis max. fünf Vorstände

2. mindestens vier Beisitzer

§16 Die Einberufung der Generalversammlung muss zwei Wochen vorher über das Mitteilungsblatt der Gemeinde und auf der Internetseite des Vereins unter www.mv-ichenheim.de erfolgen.

Anträge können in die Tagesordnung nur aufgenommen werden, wenn sie

a)   vom Vorstand gestellt wurden oder

b)   mindestens von 10 Mitgliedern unterschrieben und spätestens drei Tage vor der Generalversammlung beim Vorstand schriftlich mit Begründung eingereicht werden.

Die Beschlüsse der Generalversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst. Im Übrigen gilt auch hier § 9 letzter Satz.

§17 Die Mitgliederversammlung wählt in der Regel auf zwei Jahre. Dabei finden die Wahlen von mindestens der Hälfte der Vorstände sowie die Wahl von mindestens der Hälfte der Beisitzer abwechselnd statt. Die Wahl des Gesamtvorstandes erfolgt per Akklamation. Auf Antrag eines Anwesenden kann auch geheim abgestimmt werden. Geheim muss abgestimmt werden, wenn für ein Amt mehrere Kandidaten vorgeschlagen werden.

23.02.2024

Nachdem wir nach der Probe letzten Freitag die gesammelten Eier vom Rosenmontag gegessen haben, treffen wir uns heute um 19 Uhr für die Generalversammlung der Bläserjugend und um 20 Uhr für die Generalversammlung des Musikverein im Schwanen. Geplant sind eine Satzungsänderung und einige Veränderungen in der Vorstandschaft. Es stehen mehrere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften an, die Teilnahme lohnt also. Wir freuen uns auf euer Kommen.

16.02.2024

Wir sagen DANKESCHÖN! Allen liebenswerten Gastgebern und Narren die uns am Rosenmontag wieder reichlich versorgt haben. Den Fußballern für Ihren tollen Wagen am Fasentsonntag, der die Problematik unseres Rheinfest aufgegriffen hat. Den Scholle Dudlern und allen Musikern die unsere Reihen aufgefüllt haben und mit uns am Donnerstag, Sonntag und Montag das Dorf musikalisch unterhalten haben. Den Organisatoren bei der Festgemeinschaft Ichenheim und der Orstverwaltung für das Drumrum. Und ganz besonders den Hausmeistern und Reinigungskräften, die das festgeklebte Konfetti und Stroh in der Halle wieder entfernt haben. E gleckselige war’s widda, mir fraie uns uf nächst Johr!

09.02.2024

Die fünfte Jahreszeit ist in vollem Gange! Vergangenen Samstag haben wir als MVI Fetzer am IG Abend vor und während des Programms für die richtige Musik gesorgt. EIn großes Lob an dieser Stelle an alle Akteure, es war wieder ein tolles Programm. Am Donnerstag ging es bei beim Hemdglunkerumzug für uns dann weiter und am Sonntag sind wir als Paradiesvögel wieder beim Umzug durch Ichenheim zu hören. Höhepunkt für uns ist dann der Rosenmontag an dem wir wieder musizierenden und eierbettelnd durchs Dorf ziehen und auf eure Gastfreundschaft hoffen. Wem so ein Haufen wilder Musiker zu viel ist, darf uns gerne auch mit ein paar Eiern oder einer Flasche Wein für unterwegs versorgen. Dienstag nimmt die Fasent mit dem Umzug in Altenheim und einem kurze Besuch in Schutterzell ihr Ende. Und jetzt los ab auf die Fasent ihr Ichener. Oder um es mit Jörg Reichenbachs Worten zu sagen: Ein Hoch auf uns und unser Dorflebe!

26.01.2024

Leider musste die Probe letzten Freitag, dann krankheitsbedingt doch komplett ausfallen. Heute starten wir dafür wieder mit vollem Elan durch, denn wie gesagt, Arbeit gibts genug. Wir treffen uns wie immer pünktlich um 19:45 Uhr. Die Vorstandschaft arbeitet parallel auf Hochtouren an den Vorbereitungen für die Generalversammlung. Es stehen einige Änderungen an und wir würden uns daher über zahlreiches Erscheinen seitens der Mitglieder freuen. 

19.01.2024

Wir haben ordentlich Speck und Schnitzel vernichtet am vergangenen Sonntag bei unserem Waldspreck. Lecker war’s! Und dafür mal ein ganz herzliches Dankeschön an Elena und Sascha Herrmann, die das Ganze immer so zuverlässig für uns organiseren. Heute Abend werden wir trotz dezimierter Runde sicherlich weiter am Herbert Grönemeyer Medley proben. Einige unserer Musiker sind als Scholle Dudler diesen und nächsten Freitag närrisch unterwegs, aber das ist kein Grund eine unserer kostbaren Proben ausfallen zu lassen oder Herbert Grönemeyer warten zu lassen. Daher treffen sich alle „Nicht-Scholle- Dudler“ wie üblich pünktlich um 19:45 Uhr im Probelokal.

12.01.2024

Wir sind zurück aus der Winterpause. Heute Abend geht es wieder los mit einer hoffentlich zahlreich besuchten Probe. Zu Proben gibt es einiges, denn nach unserem Doppelkonzert mit Hippolyte ist vor unserem Konzert in Hippolyte bzw. eher Ribeauville am 06.04.2024. Und Pascal und Mario haben sich nochmal eine kleine Änderung für das Programm überlegt, es lohnt sich also. Wir treffen uns daher heute pünktlich um 19:45 Uhr im Probelokal damit wir beim Einspielen noch die letzten Glühwein und Plätzchenreste aus unseren Instrumenten pusten können. Am Sonntag bietet sich dann beim Waldspeck wieder ausreichend Gelegenheit den neusten Klatsch und Tratsch auszutauschen. Wir freuen uns auf das Wiedersehen. 

08.12.2023

Ich denke wir haben nicht zu viel versprochen. Das Doppelkonzert mit unserem Partnerverein Echo du Haut-Koenigsbourg Saint-Hippolyte war ein wunderschöner Abend. Dafür möchten wir uns bei allen Besuchern bedanken, deren Feedback uns nach dem Konzert natürlich immer besonders interessiert. Wir möchten uns an dieser Stelle auch mal bei den stillen Helferlein im Hintergrund bedanken. Das sind zum Beispiel die Hausmeister der Langenrothalle, die uns immer unkompliziert zur Seite stehen. Oder die Metzgerei Hügel und die Bäckerei Kiefer, die ganz einfach dafür sorgen, dass bei uns keiner Verhungern muss. Und dem Busfahrer der Hippolyter, der sich zu einer Abfahrt fast eine Stunde später als geplant überreden lassen konnte, weil das Fest einfach noch so gut war. Und, und, und…Mit diesem Dankeschön und den schönen Erinnerungen im Kopf verabschieden wir uns in die Adventszeit und wünschen Ihnen alle etwas Ruhe und Besinnlichkeit. 

01.12.2023

Wie geahnt hatten wir am Samstag eine ausgesprochen lustige Probe mit unseren Freunden aus St. Hippolyte. Zusammen haben wir dann auch noch ein paar Highlights in das Konzertprogramm eingeplant. Ihr dürft also gespannt sein auf unser Jahreskonzert morgen Abend. Karten gibt es heute noch im Vorverkauf oder morgen an der Abendkasse. Wir freuen uns auf jeden Gast und versprechen ein lustiges, abwechslungsreiches Programm. Und soviel können wir schon vorweg nehmen: Es wird getanzt werden! 

24.11.2023

Wir befinden uns in der absolut heißen Phase für unser Jahreskonzert. Am Samstag werden wir den ganzen Tag gemeinsam mit unseren Freunden aus St. Hippolyte an unserem Porgramm feilen und darauf freuen wir uns schon riesig. Die ein oder andere Sprachbarriere wird es sicherlich zu überwinden geben, im Notfall muss Google helfen. Den älteren Musikern sind sicherlich noch die lustigen Bemerkungen von Pascal im Kopf, die er mal elsässisch, mal französisch bei den Konzertproben vor 10 Jahren an unser Musiker gerichtet hat. Die Lachmuskeln werden, wir also diesen Samstag auch ausreichend trainieren. Und zwischen den Proben werden wir natürlich auch für das leibliche Wohl der Gäste aus St. Hippolyte sorgen. Auf Anregung von unserem Udo, wird es Fassbier für unsere Freunde aus Frankreich geben, wir müssen uns schließlich für die regelmäßige ausgezeichnete Versorgung mit gutem Wein bedanken. Lasst euch anstecken von unserer Freude an diesem kulturellen und freundschaftlichen Austausch und kommt zu unserem Konzert am 02.12.2023. Ihr als Publikum macht es zum Highlight für alle Beteiligten.