Generalversammlung 2024

Generalversammlung 2024

Auch in diesem Jahr möchten wir alle Mitglieder und Interessierten zur Jahreshauptversammlung am Freitag den 23. Februar 2024 um 20 Uhr im Gasthaus Schwanen in Ichenheim einladen.

Tagesordnung Generalversammlung 23. Februar 2024

TOP   1: Begrüßung

TOP   2: Totenehrung

TOP   3: Tätigkeitsbericht der Schriftführerin

TOP   4: Bericht der Kassiererin

TOP   5: Bericht der Kassenprüfer

TOP   6: Wahl der Kassenprüfer

TOP   7: Bericht des Dirigenten

TOP   8: Ehrungen

TOP   9: Entlastung der Gesamtvorstandschaft

TOP 10: Satzungsänderung

TOP 11: Neuwahlen

TOP 12: Verschiedenes

Anträge können in die Tagesordnung aufgenommen werden, wenn sie mindestens von 10 Mitgliedern unterschrieben und spätestens drei Tage vor der Generalversammlung beim Vorstand schriftlich mit Begründung eingereicht werden.

Vorschlag der Gesamtvorstandschaft zur Änderung der Satzung:

§6 Der Vorstand besteht aus mindestens drei und höchstens fünf gleichberechtigten Vorständen, welche aus den Mitgliedern des Vereins gewählt werden können. Der Verein wird durch jeweils zwei Vorstände gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

§7 Der Gesamtvorstand setzt sich aus gewählten Vertretern der Generalversammlung sowie der/dem Dirigenten/in und dem/der Jugendleiter/in (Vorstand der Bläserjugend MVI e. V.) zusammen.

Gewählt werden:

1. mind. drei bis max. fünf Vorstände

2. mindestens vier Beisitzer

§16 Die Einberufung der Generalversammlung muss zwei Wochen vorher über das Mitteilungsblatt der Gemeinde und auf der Internetseite des Vereins unter www.mv-ichenheim.de erfolgen.

Anträge können in die Tagesordnung nur aufgenommen werden, wenn sie

a)   vom Vorstand gestellt wurden oder

b)   mindestens von 10 Mitgliedern unterschrieben und spätestens drei Tage vor der Generalversammlung beim Vorstand schriftlich mit Begründung eingereicht werden.

Die Beschlüsse der Generalversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst. Im Übrigen gilt auch hier § 9 letzter Satz.

§17 Die Mitgliederversammlung wählt in der Regel auf zwei Jahre. Dabei finden die Wahlen von mindestens der Hälfte der Vorstände sowie die Wahl von mindestens der Hälfte der Beisitzer abwechselnd statt. Die Wahl des Gesamtvorstandes erfolgt per Akklamation. Auf Antrag eines Anwesenden kann auch geheim abgestimmt werden. Geheim muss abgestimmt werden, wenn für ein Amt mehrere Kandidaten vorgeschlagen werden.

08.12.2023

Ich denke wir haben nicht zu viel versprochen. Das Doppelkonzert mit unserem Partnerverein Echo du Haut-Koenigsbourg Saint-Hippolyte war ein wunderschöner Abend. Dafür möchten wir uns bei allen Besuchern bedanken, deren Feedback uns nach dem Konzert natürlich immer besonders interessiert. Wir möchten uns an dieser Stelle auch mal bei den stillen Helferlein im Hintergrund bedanken. Das sind zum Beispiel die Hausmeister der Langenrothalle, die uns immer unkompliziert zur Seite stehen. Oder die Metzgerei Hügel und die Bäckerei Kiefer, die ganz einfach dafür sorgen, dass bei uns keiner Verhungern muss. Und dem Busfahrer der Hippolyter, der sich zu einer Abfahrt fast eine Stunde später als geplant überreden lassen konnte, weil das Fest einfach noch so gut war. Und, und, und…Mit diesem Dankeschön und den schönen Erinnerungen im Kopf verabschieden wir uns in die Adventszeit und wünschen Ihnen alle etwas Ruhe und Besinnlichkeit. 

01.12.2023

Wie geahnt hatten wir am Samstag eine ausgesprochen lustige Probe mit unseren Freunden aus St. Hippolyte. Zusammen haben wir dann auch noch ein paar Highlights in das Konzertprogramm eingeplant. Ihr dürft also gespannt sein auf unser Jahreskonzert morgen Abend. Karten gibt es heute noch im Vorverkauf oder morgen an der Abendkasse. Wir freuen uns auf jeden Gast und versprechen ein lustiges, abwechslungsreiches Programm. Und soviel können wir schon vorweg nehmen: Es wird getanzt werden! 

24.11.2023

Wir befinden uns in der absolut heißen Phase für unser Jahreskonzert. Am Samstag werden wir den ganzen Tag gemeinsam mit unseren Freunden aus St. Hippolyte an unserem Porgramm feilen und darauf freuen wir uns schon riesig. Die ein oder andere Sprachbarriere wird es sicherlich zu überwinden geben, im Notfall muss Google helfen. Den älteren Musikern sind sicherlich noch die lustigen Bemerkungen von Pascal im Kopf, die er mal elsässisch, mal französisch bei den Konzertproben vor 10 Jahren an unser Musiker gerichtet hat. Die Lachmuskeln werden, wir also diesen Samstag auch ausreichend trainieren. Und zwischen den Proben werden wir natürlich auch für das leibliche Wohl der Gäste aus St. Hippolyte sorgen. Auf Anregung von unserem Udo, wird es Fassbier für unsere Freunde aus Frankreich geben, wir müssen uns schließlich für die regelmäßige ausgezeichnete Versorgung mit gutem Wein bedanken. Lasst euch anstecken von unserer Freude an diesem kulturellen und freundschaftlichen Austausch und kommt zu unserem Konzert am 02.12.2023. Ihr als Publikum macht es zum Highlight für alle Beteiligten. 

17.11.2023

Am vergangenen Freitag habe unsere Saxophne und Klarinetten nach der Probe eine Nachtwanderung für uns organisiert. Hierzu haben Sie niemand geringen als den „Dorfbot“ Lothar höchstpersönlich als unseren Nachtwächter engangieren können. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an dich Lothar mit deiner Laterne und allerhand lustigen Anekdoten. Einen Boxenstopp bei unserer Nachtwanderung haben wir im Prinzen und anschließend noch im Schwanen eingelegt, auch denen gilt ein Dank für die guter Verpflegung. Und da wir für die Nachtwanderung letzte Woche 30min früher mit der Probe aufgehört haben, wir Mario heute wieder umso motivierter die noch offenen Stücke von letztem Freitag proben wollen. Wir treffen uns daher pünktlich um 19:45 Uhr im Probelokal mit Selections from Grease, Que je t’aime und Herbert Grönemeyer auf den Notenständern. Und wer noch keine Karten für unser Jahreskonzert gekauft hat, sollte jetzt schnellstmöglich bei Simone Kieper bestellen: 07807 9892096 oder konzert@mv-ichenheim.de

03.11.2023

Wir dürfen präsentieren: unser Plakat für das diesjährige Doppelkonzert mit Saint-Hippolyte. In den nächsten Tagen werden auch bei unseren Mitgliedern die entsprechenden Einladungen in die Briefkästen flattern und im Dorf die ersten Plakate auftauchen. Gerne dürft ihr eure Eintrittskarten unter 07807 9892096 oder unter der Mailadresse konzert@mv-ichenheim.de reservieren und kaufen. Wir und auch unsere Freunde aus Saint-Hippolyte freuen uns über zahlreiche Zuhörende und einen wunderschönen Konzertabend in der Langenrothalle. Wir treffen uns heute wieder pünktlich für unsere Probe um 19:45 Uhr im Probelokal und da sein lohnt sich, denn nur dann lässt sich wohl herausfinden, was am unsere Saxophone und Klarinetten am 10.11 für nach der Probe geplant haben. Der Spannungsbogen wird jedenfalls hoch gehalten und die Gerüchteküche brodelt schon. 

27.10.2023

Nach dem ein oder anderen Wein am Weinstand bei Maria und Werner Klem auf dem Jahrmarkt diesen Mittwoch, werden heute nach der Probe sicherlich wieder ein paar Anekdoten ausgetauscht werden müssen. Nachdem unsere Biervorräte vor zwei Wochen kurzzeitig verloren geglaubt waren und anschließend in einem Schrank wieder aufgetaucht waren, können wir dazu auch wieder je nach Geschmack Wein, Bier, Sekt oder Limo genießen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Sascha Herrmann, der immer für gefüllte Kühlschränke sorgt. Ohne Fleiß jedoch kein Preis, daher treffen wir uns zunächst wieder um 19:45 Uhr zur Probe und gehen dann um 22 Uhr zum gemütlichen Teil über. 

PS: Die aufmerksamen Leser werden vielleicht bemerkt haben, dass uns letzte Woche ein ordentlicher Fehler passiert ist. Das erste Doppelkonzert mit Saint-Hippolyte war natülich nicht 2002, sondern vermutlich 1993, hier verlassen uns unsere Aufzeichnungen. Sicher ist aber, dass es anschließend 2003 (nicht 2002) und 2012 ein Doppelkonzert gab. 

20.10.2023

Wir haben mal recherchiert und unser erstes Doppelkonzert mit unseren Freunden aus Saint-Hippolyte war 2003. Wir feiern daher dieses Jahr 30-jährige Feundschaft. Und eine solche Freundschaft beschränkt sich nicht darauf, dass wir in Frankreich den ausgezeichneten Wein genießen und die Franzosen hier unsere Currywurst. Wir trainieren auch unsere Sprachkenntnisse und bemühen uns redlich nicht immer nur Elsässisch zu verwenden, sondern auch ein bisschen Französisch. Das versucht auch Mario schon vorbildlich in unseren Proben zu üben und fordert uns daher auf in „mesure quatre-vingt-sept“ zu beginnen. Neben unseren Stücken sollte man daher für Freitag auch nochmal die fanzösischen Zahlen durchgehen, um in der Probe nicht den Anschluss zu verlieren. 

13.10.2023

Was muss den für so ein Jahreskonzert vorbereitet werden mag sich der ein oder andere fragen. Wir beginnen schon jetzt damit das Plakat zu gestalten und werden trotzdem wie immer wieder viel zu knapp dran sein. Doch auch Konzertprogramme und Eintrittskarten wollen gestaltet sein. Zum Glück gibt es sowas wie Expressdruck, sodass am Schluss doch immer alles noch einigermaßen rechtzeitig kommt. Wir fertigen außerdem die Einladungen an unsere Mitglieder, das ist immer die Gelegenheit im Jahr auch unsere Mitgliederlisten nochmal auf Aktualität zu prüfen. Ehrungsanträge müssen beim Verband gestellt werden. Wir schließen eine Hallenvertrag mit der Gemeinde und planen wie viel Essen und Getränke wir am Konzertabend brauchen. Es wird Wechselgeld und Preislisten organisiert. Wir erkundigen uns nach Helfern und planen Licht- und Tontechnik mit zugehörigem Auf- und Abbau. Dieses Jahr gilt es insbesondere auch die Proben mit St. Hippolyte zu koordinieren und nicht zu vergessen natürlich auch ausreichend Essen und Getränke für den geselligen Teil. Uns wird es also nicht langweilig bis zum Jahreskonzert und daran erinnert uns Mario sicherlich heute Abend in der Probe auch wieder, wenn er einen seiner gelben Post-Its zückt und sich erkundigt ob besagte Stelle ausreichend geübt wurde. Daher unbedingt nochmal schnell Üben…

06.10.2023

Nachdem wir zweimal den Abgabeschluss fürs Blättl verpasst haben gibt es jetzt dafür umso mehr zu berichten. Unsere Proben für das diesjährige Jahreskonzert laufen auf Hochtouren. Das erste Probewochenende haben wir schon hinter uns und so langsam nimmt das Ganze Formen an. Wer sich das Jahreskonzert dieses Jahr nicht entgehen lassen will, sollte sich schon jetzt den 02.12.2023 freihalten. Dieses Jahr gibt es nach 10 Jahren mal wieder ein besonderes Highlight: Wir werden anlässlich unseres 30-jährigen Jubiläums ein Doppelkonzert mit unserem Partnerverein St. Hippolyte aus dem Elsass machen. Ihr dürft euch also freuen auf einen deutsch-französischen Konzertabend. Wir werden dafür am Freitag wieder fleißig an „Les Miserables“ und anderen Werken proben und treffen uns dazu pünktlich um 19:45 Uhr im Probelokal.